VERSANDKOSTENFREI ab einem Bestellwert von 129 € Service: 089/54 311 546

Zwei wichtige Punkte zu unseren Whisky Empfehlungen

Sie finden hier Empfehlungen von Single Malts mit unterschiedlichen Reifegraden und Alter und natürlich internationale Whiskys und Whiskeys. Angefangen von No-Age-Statements (NAS), bis hin zu Whiskys die mehr als 10 Jahre alt sind und den absoluten Whisky-Highlights mit über 20 Jahren und mehr. Allerdings achten wir auf ein ausgewogenes Preis-Leistungs-Verhältnis, damit der Genuss nicht zu einem unverhältnissmässig teuren Vergnügen wird.

Für Einsteiger sind in der Regel 10-12 jährige Whiskys eine gute Wahl

Für Einsteiger beginnen die klassischen Whiskysorten ab einem Alter von 10 bis 12 Jahren. Nahezu alle schottischen Destillerien verfügen über einen 10 oder 12-jährigen Whisky in ihrem Keller. Um Schärfe im Geschmack abzubauen, hatte der Whisky nach 10 Jahren in Eichenholzfässern gereift genug Zeit. Bedingt durch die lange Lagerzeit konnte der Whisky aus dem Holz des Eichenfasses weitere Aromen in sich aufnehmen. Häufig sind es fruchtige Noten wie: Birne – Apfel – Zitrone oder Vanille. Bei rauchigen Abfüllungen von den schottischen Inseln oder Islay dominieren kräftige Torf und Rauchnoten.

Daher weisen 12-jährige Whiskys wesentlich mehr an Komplexität auf und sind aus diesem Grund bei Genießern sehr beliebt. Zum Teil weisen die Whiskys mit 12 Jahren Reifezeit ein Finishing auf, weil sie in zwei Fässern zur Reife gelangten, wie zum Beispiel ehemalge Sherry- oder Bourbon Fässer. 

Was bedeutet die Abkürzung NAS?

  • Ohne Altersangabe wird Whisky auch als No-Age-Statement oder kurz als NAS-Whisky bezeichnet. In Schottland muss ein Whisky mindestens 3 Jahre in einem Eichenfass reifen. Da nicht jedes Fass gleich im Eigengeschmack ist, werden für die Abfüllung, die Whiskys aus unterschiedlichen Fässern miteinander vermischt.
  • In der Altersangabe auf dem Etikett muss dann das Alter des jüngsten vermischten Whiskys angegeben werden (z. B. 3 oder 5 Jahre). Nur bei NAS-Whiskys ist keine Altersangabe notwendig. In der Umsetzung bedeutet es: Der enthaltene Whisky aus dem Fass ist zwar 3 Jahre gereift, aber wie alt die restlichen vermischten Whiskys sind, bleibt jedoch ein Geheimnis.

Daher werden nicht umsonst Whiskys ohne Altersangabe von Kennern meist kritisch gesehen. Trotz allem gibt es auch bei den NAS-Whiskys exquisite und empfehlenswerte Whiskysorten. Diese Whiskys beweisen immer wieder, dass das Alter bei Single Malts nicht in jedem Fall das wichtigste Kriterium ist, sofern der Geschmack überzeugt. 

Zuletzt angesehen